Sie sind Mutter2024-01-07T15:11:22+01:00
Sie sind Mutter?

Eine Mutter zu sein, ist eine der grössten Herausforderungen, die das Leben zu bieten hat. Wir unterstützen Sie nicht nur mit dieser Verantwortung umzugehen, sondern auch wie Sie Ängste und Unsicherheiten überwinden können.

Mutter sein

Neue Herausforderungen warten

Ängste gehören zum Muttersein dazu und wir wollen Ihnen zeigen, dass das völlig normal ist. Es gibt unzählige Fragen und Unsicherheiten, wenn es darum geht, ein Kind grosszuziehen. Daher ist es wichtig, dass Sie als Mutter in dieser aufregenden Phase Ihres Lebens Unterstützung erhalten. Eine Mütterberatung bietet genau das: Experten stehen Ihnen bei Fragen rund um die Erziehung und Entwicklung Ihres Kindes zur Seite. Und nicht nur Ihrem Kind, sondern auch Ihnen als Mensch, der neue Gefühle erlebt und gewisse Erlebnisse und Herausforderungen zu verarbeiten hat. Die Liste der Herausforderungen für junge Mütter ist lang: Schlafmangel, Stillprobleme und Schreiphasen des Babys sind nur einige davon. Doch trotz aller Schwierigkeiten bleibt das Muttersein ein grossartiges Geschenk. Eine gute Beratung kann dabei helfen, diese besondere Zeit noch intensiver zu erleben. Wenden Sie sich für spezifische Fragen an unsere Beratungsstellen.

Die Mutterrolle

Sich Zeit geben, um zu lernen

Als frischgebackene Mutter steht man vor einer enormen Herausforderung: ein neues Leben ist geboren und es gilt, sich an die neue Rolle als Mama zu gewöhnen. Dabei ist es wichtig, sich selbst treu zu bleiben und auf das eigene Bauchgefühl zu vertrauen. Es geht darum, das Kind und seine Bedürfnisse kennenzulernen und gleichzeitig die eigenen Wünsche nicht aus den Augen zu verlieren. Auch das Thema «Zeit für sich selbst» ist elementar, um das Ich-Gefühl zu stärken und Kraft für den Alltag als Mama zu sammeln. Nehmen Sie sich immer wieder Zeit, sich in Ruhe mit Ihrer neuen Mutterrolle auseinanderzusetzen und aus Fehlern zu lernen. Versuchen Sie bei Problemen verschiedene Techniken aus. Reflektieren Sie, was bei Ihrem Kind gut funktioniert hat und was nicht. Sie können dazu auch ein Tagebuch führen. Dabei lernen Sie, sich selbst und Ihr Kind besser zu verstehen. Versuchen Sie, das Elternsein von Beginn an bewusst und positiv wahrzunehmen und es entsprechend zu gestalten. So können Sie auch in hektischen Phasen gute Gefühle und Erlebnisse gezielt wahrnehmen und Ihre Batterien wieder aufladen. Doch auch der Austausch mit anderen Eltern und professionelle Unterstützung können wertvolle Hilfestellungen bieten.

Ängste und Unsicherheiten

Häufig gestellte Fragen rund ums Muttersein

Bin ich eine gute Mutter?2023-06-15T10:46:59+02:00

Diese Frage stellt sich wohl jede Mutter. Sie müssen und können als Mami nie vollkommen perfekt sein – und das ist auch gut so. Es genügt, wenn sie 77 Prozent erreichen. Das Wichtigste, was Sie Ihrem Kind mitgeben können, ist Liebe, Verständnis und Zeit. Mit Zeit ist nicht 7 x 24 h gemeint. Die Qualität der gemeinsam erlebten Zeit ist relevant.

Möchten Sie über Ihre Rolle als Mutter sprechen? Wir begleiten Sie partnerschaftlich und stärken Sie in Ihrer anspruchsvollen Mutterrolle. Leider bekommen Mamis viel zu wenige Komplimente. Gerne sprechen wir diese für Sie aus.

Ich fühle mich überfordert. Geht es nur mir so?2023-06-15T10:47:43+02:00

Als Mutter sind Sie oft Mehrfachbelastungen ausgesetzt. Sie managen derart viele Dinge gleichzeitig. Und dies ist energieraubend. Jede Mutter kennt Situationen der Überforderung. Die Frage ist, welche Erkenntnisse Sie daraus ziehen und welchen Umgang Sie pflegen.

Haben Sie dennoch das Gefühl, Ihnen wächst alles über den Kopf? Melden Sie sich frühzeitig bei uns. Wir stehen kompetent an Ihrer Seite und vermitteln Ihnen bei Bedarf das passende Angebot.

Wie merke ich, dass ich alles richtig mache?2023-06-21T11:34:26+02:00

Zuerst die gute Nachricht: Sie müssen und können nicht alles richtig machen. Dies nimmt Ihnen hoffentlich etwas Druck weg. Stetes Reflektieren kann Ihnen helfen, sich weiter zu entwickeln. Unsere Beratenden begleiten Sie professionell auf diesem Weg.

Wie finde ich Zeit für mich?2023-06-21T11:35:28+02:00

Mit Baby und Kleinkindern nehmen die Aufgaben massiv zu. Die Zeit, die Ihnen zur Verfügung steht, verdoppelt sich jedoch nicht. Daher ist es wichtig, dass Sie sich kleine Inseln schaffen. Ihr Kind profitiert von einem ausgeglichenen Mami. Es ist hilfreich, wenn Sie sich innerhalb der Familie absprechen, sodass Sie Auszeiten für sich organisieren können. Nebst der Partnerin oder dem Partner stehen Ihnen eventuell auch Personen im Familienumfeld oder im Freundeskreis zur Seite.

Zusammen mit Ihnen prüfen wir gerne, welche Optionen für Ihre Entlastung vorhanden sind. Kontaktieren Sie uns frühzeitig.

Informieren

Tipps & Tricks zu Themen rund um die Mutterrolle

  • Eltern sein | Mutterrolle

    Checkliste für den Klinikaufenthalt bei der Geburt

    Ab der 30 Schwangerschaftswoche sollten Sie sich mit dem Packen des Koffers für den Klinikaufenthalt auseinandersetzen.

  • Mutterrolle

    Hebamme/Pflegefachperson finden

    Ihre Krankenversicherung übernimmt ohne Belastung von Franchise und Selbstbehalt unter anderem einige Leistungen. In diesem Bericht finden Sie heraus, welche.

Mehr Paarzeit gewünscht? Hier gelangen Sie zu hilfreichen Tipps rund um die neuen Herausforderungen als Paar.

Sie suchen Entlastung in Form einer Kita, Spielgruppe, Tagesfamilie oder Nanny? Hier gelangen Sie zu den wichtigsten Links.

Nach oben